Yes, we did it!

Super war's. Super lief's. Der Wolfgangsee ist nicht nur für Oldies ne Reise wert. Gestern also am Start mit rund 3.000 Laufverrückten. Die 10 Kilometer am See entlang waren eine feine Sache, Startschuss, los ging's. Ganz schön viel Österreicher um mich rum. Die 10 Kilometer dann keuchend, schnaufend runtergespult. Im Ziel von meiner Lieblingsfreundin umarmt. Fotos gemacht. Auf die Armen gewartet, die 300 Höhenmeter zum Falkenstein hoch mussten und danach noch weiter laufen mussten, bis sie ihre 24 Kilometer hatten. Den Sieger, den schwarzen, den schönen habe ich abgelichtet. Mal gucken wollen? Auf: Laufen ist geil.

16.10.06 11:29, kommentieren

Auf i geht's!

Gleich wird's schwitzig: Der Feierabend ruft und lädt zum Trainingslauf für Sonntag ein. Noch schnell die übliche Fitnessparcours-Runde hinter mich bringen, sind glatte 7 km, das Training muss dann reichen. Vielleicht noch mal am Freitag für ein halbes Stündchen. Ich gehöre ja nicht zu den Verrückten, die meinen, sie müssen mit jedem Start einen neuen persönlichen Rekord aufstellen. Na ja, das ist jetzt gelogen. Auf die innere Uhr schaut man schon. Man ähem, Frau, will ja auch nicht als Letzte ins Ziel kommen. Das wäre ja das Allerletze. Viel Spaß beim Kalorienverbrennen und ich hoffe auf einen tüchtigen Adrenalinstoß.

11.10.06 18:00, kommentieren

Deutsch-Österreichische Freundschaft

Na ja, das war ja vielleicht auch ein bisschen wenig für den Anfang. Also kommen wir zu mehr: Ich werde euch ein bisschen aus Österreich berichten. Denn ich gehöre zu den wenigen Spezies, die's aus Deutschland nach Österreich verschlagen hat. Eine lange Geschichte. Aber deshalb kenne ich solche Ausdrücke wie "blad", was fett/dick heißt. Und "das geht sich nicht aus", was bedeutet: passt nicht, nicht zu machen. Das Leben zwischen zwei Kulturen ist spannend. Oder kann man in Deutschland BZÖ buchstabieren? Am Sonntag bin ich am Wolfgangsee zum Lauf: 10 km. Drückt mir die Daumen. So langsam gibt's also mehr über das Leben im deutsch-österreichischen Grenzgebiet.

11.10.06 13:44, kommentieren

Ta-Ta! Ich bin da!

So. Der Blog ist da. Was ich damit machen will? Noch keine Ahnung. Aber ichw ill haben, was alle haben: den Daumen am Puls der Zeit.

11.10.06 09:06, kommentieren